Torsten "Rockin T" Gluschke
Torsten "Rockin T" Gluschke
Dirk "Stringtone" Wunderlich
Dirk "Stringtone" Wunderlich
Uli "Redhot" Mahnken
Uli "Redhot" Mahnken

The Wild Black Jets haben bisher fünf Alben veröffentlicht, diverse Konzerte absolviert sowie u. a. in LITAUEN, ESTLAND, der SCHWEIZ und den NIEDERLANDEN gespielt. Zusammen mit ALVIN STARDUST waren sie ab 2004 auf Tour und brachten 2007 einen gemeinsamen Longplayer heraus. Dieser wurde von vielen europäischen Radiosendern gespielt und in hoher Auflage auch nach JAPAN verkauft. Zum Jahreswechsel 2008 wurde Dirk Wunderlich (Double Bass) durch Florian Meyer ersetzt. Für Marko Döltz kam der ehemalige Wolfsmond-Drummer Kai Stellmann, zu The Wild Black Jets. Anfang 2008, spielte die Band in Bremen, als Support für BILL HALEYS Comets.

2013 wurde Kai Stellmann, durch Uli Mahnken von den Red Hot 54 ersetzt. Im Oktober des Jahres 2013 nahm die Band, an den Dreharbeiten zu dem Kinofilm Rockabilly Requiem teil, der 2016 seine Premiere, beim MAX-OPHÜLS FILMFESTIVAL, in Saarbrücken hatte. Darin spielen die Musiker sich selbst. Im September 2014, kam Dirk Wunderlich, als Bassist, zurück zu den Wild Black Jets. Für das Jahr 2017/18 ist eine neue CD-Veröffentlichung geplant.


CD/Longplayer:

1998 - Rave on and get Wild

2000 - Wild man's Boogie

2002 - We don't care what people say

2007 - Rockin Train / with Alvin Stardust

2011 - Ready to rock on